TIROLER Jugendclub

Schon gewusst?

 Am 1. Juli 2017 wird die Dauer der Probezeit für Fahranfänger um ein Jahr verlängert.

Junge Pkw-Lenker sind im Straßenverkehr nach wie vor besonders gefährdet. Sie verunfallen deutlich häufiger als ältere Lenker. Im Vorjahr waren etwa 5.400 Pkw-Lenker im Alter zwischen 17 und 24 Jahren auf Österreichs Straßen in einen Unfall verwickelt, für welchen sie selbst hauptverantwortlich waren. Damit waren in etwa 24 Prozent aller Hauptunfallverursacher von Autounfällen Personen, welche erst seit wenigen Jahren im Besitz des Führerscheins sind. Tatsächlich macht der Anteil der 17 bis 24-Jährigen allerdings nur in etwa 10 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Das bedeutet, dass junge Pkw-Lenker ein zwei bis dreifach erhöhtes Unfallrisiko haben. Das KFV hat sich daher in den letzten Jahren gezielt um wirksame Maßnahmen zur Reduktion der Unfälle von jungen Pkw-Lenkern bemüht. Am 1. Juli 2017 wird nun mit der Verlängerung der Probezeit für Führerscheinneulinge eine langjährige KFV-Forderung umgesetzt. Mit der neuen gesetzlichen Regelung beträgt die Dauer der Probezeit künftig drei anstelle von bisher zwei Jahren.

Österreich hat sich bereits in der Vergangenheit durch wirksame Maßnahmen für junge PKW-Lenker, wie etwa dem L17-Führerschein und der zweiten Ausbildungsphase, im Europa-Vergleich eine Vorreiterstellung erarbeitet. Mit der Verlängerung der Probeführerscheinzeit auf drei Jahre wurde hier nun ein weiterer bedeutender Schritt zur Reduktion des Fahranfängerrisikos gesetzt.

Pressestelle KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit):
Tel.: 05-77077-1919, E-Mail: prkfv.at , www.kfv.at

Deine Ansprechpartnerin im TIROLER Jugendclub
T +43 512 5313-1217 +43 512 5313-1217
F +43 512 5313 771217
jugendclubtiroler.at